KNX – Der Smart Home Standard

An moderne Wohn- und Industriebauten werden heute hohe Anforderungen an Komfort, Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz gestellt.

Basierend auf dem KNX Standard realisiert die incontact | media schon heute Elektroinstallationen um die Ressourcen von morgen zu schonen und dabei den Komfort für den Nutzer zu steigern.

Kernkompetenz:

GIRA L1/X1 Logik SDK – Individuelle Logikbausteine

pics/GIRA_X1_1.jpg
pics/GIRA_X1_2.jpg

Auf Basis des GIRA L1/X1 Logik SDK bietet die incontact | media individuelle Logikbausteine für den

als professionelle Entwicklungsleistung an.

Damit lassen sich auch in kleinen bis mittleren KNX Projekten Spezialanforderungen, wie z.B. die Integration von eMobility Ladesäulen wirtschaftlich umsetzen.

GIRA L1/X1 Logik SDK – Community Edition Bausteine

Mit der Veröffentlichung des GIRA L1/X1 Logik SDK bietet die incontact | media ab sofort die nachfolgenden Logik Bausteine als Community Edition zur kostenlosen Nutzung an.

Die Bausteine können frei im KNX User Forum (nach Registrierung) heruntergeladen werden.

FRITZ!Box DECT Steckdose LE (Light Edition)

pics/GIRA_L1_X1_Logik_SDK_FRITZ_Box_DECT_Steckdose_LE.png

Der Baustein ermöglicht die Einbindung von AVM DECT Funk Steckdosen in die KNX Installation, so können z.B. die flexibel platzierbaren Funk Steckdosen über KNX Taster geschaltet werden.


Details und Download im KNX User Forum (Registrierung erforderlich):

FRITZ!Box DECT Steckdose LE (Light Edition)

FRITZ!Box Home Automation Status

pics/GIRA_L1_X1_Logik_SDK_FRITZ_Box_Home_Automation_Status.png

Der Baustein dient dazu den Status aller an eine AVM FRITZ!Box angemeldeten Home Automation Geräte abzufragen, so können z.B. die Schaltzustand der AVM DECT Funk Steckdosen ermittelt werden.


Details und Download im KNX User Forum (Registrierung erforderlich):

FRITZ!Box Home Automation Status

HTTP GET Request

pics/GIRA_L1_X1_Logik_SDK_HTTP_GET_Request.png

Der Baustein ermöglicht z.B. die Abfrage und KNX-Einbindung von Werten, welche durch ein PHP-Script auf einem Webserver generiert werden.


Details und Download im KNX User Forum (Registrierung erforderlich):

HTTP GET Request

UDP Schalter

pics/GIRA_L1_X1_Logik_SDK_UDP_Schalter.png

Mit dem Baustein können unter anderem Status Telegramme von IP-Tür-Sprechanlagen (z.B. von Firma Baudisch) empfangen werden, um bei ausgelösten Klingelruf einen Gong oder die Beleuchtung einzuschalten. Ein weiteres Einsatzszenario ist die Integration von IP Kameras (z.B. von Firma AXIS) als Bewegungsmelder, um bei erkannter Bewegung im Außenbereich die Beleuchtung einzuschalten.


Details und Download im KNX User Forum (Registrierung erforderlich):

UDP Schalter

PIN Code

pics/GIRA_L1_X1_Logik_SDK_PIN_Code.png

Der Baustein dient dazu PIN Codes auszuwerten, welche über KNX Taster eingegeben werden, so kann z.B. ein ABB SCM/S1.1 KNX Sicherheitsmodul oder eine Logik basierte Mini-Alarmanlage scharf/unscharf geschaltet werden.


Details und Download im KNX User Forum (Registrierung erforderlich):

PIN Code

KNX Referenzprojekt

pics/SIEMENS_AFDD.png
pics/GIRA_Homes_Server_Quadclient_1.png
pics/GIRA_Homes_Server_Quadclient_2.png

Eine Elektro- und Dateninstallation die mit den Anforderungen der Zukunft wächst, so lautete der Arbeitsauftrag einer Bauherren Familie im Jahr 2013, als sie die incontact | media mit der Konzeptionierung, Planung, Baubegleitung und Inbetriebnahme ihres Smart Home beauftragte.

Der Grundgedanke dieser Anforderung lies sich schon 2013 mit dem rasanten Fortschritt der Informationstechnik begründen, 5 Jahre später ist es Zeit ein erstes Resümee zu ziehen.

Durch den konsequenten Einsatz von normierten und standarisierten Technologien, wie dem KNX, konnten über die vergangenen Jahre kontinuierlich Erweiterungen, ohne Einschränkungen durch den Bestand, vorgenommen werden.

So wurde bereits im Jahr 2017 das Thema Elektromobilität forciert und eine Hersteller neutrale und offene Ladeinfrastruktur, mit einem in die Gebäudesteuerung integrierten Lastmanagement, errichtet.

In 2018 folgte die Integration der bis dato autarken Brennwerttherme in die Gebäudesteuerung, um das Einsparpotential durch den optimierten Einsatz der Solarthermie zu steigern und so den Einsatz begrenzter fossiler Rohstoffe weiter zu reduzieren.

Auch für 2019 sind bereits Erweiterung mit dem Fokus gesunde Beleuchtung (Human Centric Lighting) geplant.

Eine ausführliche Beschreibung zum Referenzprojekt kann unter nachfolgenden Link heruntergeladen werden:

Beschreibung – KNX Referenzprojekt (PDF Format)